featured Politik Weekend Reading

Alles in Bewegung: Modi in den USA, Indien am Mars, Jayalalithaa im Gefängnis, die Börsen nach oben

In den letzten Tagen ist einiges passiert! Indiens Premier Modi war (nachdem er in der Woche davor den Chinesischen Präsidenten getroffen hat) bei Barack Obama zu Gast um das Image Indiens aufzupolieren und für Investitionen in Indien zu werben. Währenddessen wurde die süd-indische Sonnenkönigin Jayalalithaa (aka Chief Ministerin von Tamil Nadu) wegen einem 18 Jahre alten Gerichtsverfahren wegen nicht erklärte Einnahmen von umgerechnet 11 Millionen Dollar inhaftiert, was das politische und administrative Leben in Südindien bis heute lahm legte. Außerdem erreichte Indien als viertes Land der Welt den  Mars zu erreichen. Die letzten zehn Tage im Rückblick:

Narendra Modi will Indien als lohnendes Ziel für Investoren präsentieren. Über 50 Termine hatte Narendra Modi während seines fünftägigen USA-Besuchs zu absolvieren. Die Visite fand nach mehreren öffentlichen Auftritten mit einer Begegnung im Weissen Haus mit Präsident Obama am Dienstag ihren Höhepunkt. Außerdem ließ er sich im Madison Square Garden von zig-tausenden “NRIs” wie ein Pop-Star feiern.
Von der unerwünschten Person zum umworbenen Gast, NZZ
Madison Square Garden gig for India’s Modi, BBC-Video

Im südindischen Tamil Nadu hat sich ein politisches Erdbeben ereignet. Die Ministerpräsidentin, ehemalige Filmikone und vergötterte Politikerin Jayaram Jayalalithaa muss wegen Korruption ins Gefängnis. 18 Jahre dauerte das Verfahren, bei dem es um nicht erklärte Einnahmen von umgerechnet 11 Millionen Dollar ging. Jayalalithaa muss nun für vier Jahre hinter Gitter. Die Anhänger von Jayaram Jayalalithaa reagieren panisch: Mehrere Sympathisanten haben sich aus Trauer und Wut das Leben genommen. Nach den Feiertagen soll es aber eine weitere Anhörung geben. Es ist nicht alles so dramatisch, wie der Spiegel schreibt:
Suizide und Herzinfarkte nach Urteil gegen Politikerin, Spiegel

Indiens erste Marsmission geglückt, ORF.at
Damit ist Indien eine Sensation gelungen: Bereits beim ersten Versuch erreichte die indische Weltraumsonde die
Marsumlaufbahn. Bisher gab es weltweit rund 40 Missionen von der Erde zum Mars. 21 von ihnen scheiterten. Nur Indien schaffte den Marsflug bereits beim ersten Versuch. Der indische Ministerpräsident Narendra Modi sprach von einem historischen Moment.
Die ganze Mission kostete mit 57 Millionen Euro nur knapp ein Zehntel der jüngsten Mars-Sonde der US-Weltraumbehörde Nasa – Frugal Engineering lässt grüßen!
Why India’s Mars mission is so cheap – and thrilling

Neben der Raumfahrt möchte Indien nun endlich auch die fertigende Industrie voran bringen. Modi hat dazu die MAKE IN INDIA-Kampagne gestartet. Indien will mehr ausländische Firmen ins Land locken. Dazu sollen bei der Kampagne “Make in India” bürokratische Hürden abgebaut werden. Bisher ist Indien nur ein schwacher Produktionsstandort.
‘Make in India’ – die Chancen in Zahlen, Livemint

Wo gehobelt wird, fallen auch Späne…

Flächendeckende Versorgung mit Bankkonten und Toiletten überfordert Banken in Indien, Wirtschaftsblatt
Premier Narendra Modi hat sich und seiner Regierung zwei ehrgeizige Projekte auf die Fahnen geschrieben: Am Ende seiner ersten Legislaturperiode soll jeder indische Haushalt über eine eigene Toilette und über ein Bankkonto verfügen. Vor Beginn der Aktion hatte etwa die Hälfte der Haushalte keine eigene Toilette. Und 65 Prozent der Erwachsenen Inder keinen Bankzugang. Den indischen Banken bereiten beide Aufgaben Kopfzerbrechen…

Zur Mitte des vergangenen Jahrzehnts schien Indien als Mitglied der glorreichen BRICS-Fraktion die Zukunft zu gehören. Doch dann kam die Finanzkrise, und wichtige Reformen wurden verschlafen. Seit Jahresbeginn sind die Börsen in Indien ziemlich steil gegangen. Kommt nun mit dem neuen Premierminister Narendra Modi der große Umschwung? Zwei Fondsmanager, zwei Meinungen.
Pro & Contra: Börse Indien: Reformer-Wunderland oder viel Lärm um nichts?

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.