How to do Business

Geografische und logistische Herausforderung

Hinsichtlich der geografischen Ausdehnung, die rund 3.200 Kilometer von Nord nach Süd und 3.000 km von Ost nach West beträgt, weist der Sub-Kontinent enorme Dimensionen auf. Neben der Größe des Landes erschweren und verteuern auch noch die Defizite in der Infrastruktur die Logistik. Daher ist es so gut wie unmöglich, Indien von einem einzigen Standort aus zu bedienen.

Mit ziemlicher Sicherheit leben 80 Prozent Ihrer Ziel-Kunden in Indien in einigen wenigen Städten. Je nach Branche können Sie dafür wahrscheinlich drei bis sieben Städte identifizieren. Auch wenn Sie im Consumer-Geschäft tätig sind, werden sich ihre Märkte vermutlich erst einmal auf die großen Metropolen mit der höchsten Kaufkraft beschränken: Mumbai, Delhi/NCR, Bangalore, Chennai, Kolkata, Pune, Hyderabad, Ahmedabad und vielleicht noch einige andere. Vergessen Sie dabei nicht, dass all diese Städte in jeweils ganz unterschiedlichen kulturellen Regionen liegen und daher die Konsumbedürfnisse der Menschen stark voneinander abweichen können.

Für den Vertrieb in Indien bedeutet das jedenfalls, dass Sie dezentral agieren müssen. Sie können dabei in einer Stadt mit einer Testkampagne starten und sich regionale Vertriebspartner suchen. Sobald das Vertriebskonzept in einer Stadt funktioniert, können Sie dieses auf weitere Städte ausrollen.

Es sei hier auch erwähnt, dass professionelle und effiziente Logistik-Dienste (Warehousing, Zustellung) erst langsam entstehen. Hier ist Geduld und Nachsicht hinsichtlich der Professionalität geboten.

Ein weiterer Punkt, der beim Warenverkehr in Indien immer wieder zu Problemen führt, ist die ausgeprägte indische Bürokratie, beispielsweise Zölle innerhalb des Landes (zwischen den Bundesstaaten). Sehr wichtig ist es daher, sämtliche Bedingungen und Abläufe für den Warentransport und die jeweiligen Zahlungsmodalitäten genau festzulegen. Sämtliche Transporte müssen also genau und vor allem rechtzeitig geplant werden, da es ansonsten zu hohen Mehrkosten aus zusätzlichen Lagergeldern und Zeitverlusten kommen kann.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment