Weekend Reading #47

Zum Jahreswechsel empfehle ich Ihnen folgende Geschichten:

Tatas Starprinzip, ORF
Als er 1991 Indiens größtes Firmenkonglomerat übernahm, gab es einen Aufschrei und ätzende Kritik: Er habe den Posten nicht wegen seiner fachlichen Qualitäten bekommen, sondern einzig deshalb, weil er der Enkel des Gründers sei. Doch der nun 75-jährige Ratan Tata hat in den folgenden Jahren alle Kritiker und Skeptiker eines Besseren belehrt.

India prepares for the supermarket revolution, BBC
Family groceries are still the norm in India, but the government plans to allow international supermarkets to operate in the country, and a shopping revolution seems inevitable.

Indien ist nicht das neue China, Futurezone
Im indischen Nanjangud bei Mysore produziert der österreichische Hersteller AT&S Leiterplatten für die Industrie und Automobil-Branche.

Die Sorgen der indischen IT-Riesen
Steigende Löhne, Büromieten wie in Singapur und anhaltender “Brain Drain”
.

A bridge in Mumbai: Halfway to paradise, The Economist
A half-built bridge symbolises the urgency and the frustrations of improving India’s infrastructure

Similar Posts:


Beitrag veröffentlicht

von

Wolfgang Bergthaler
Wolfgang Bergthaler

Kommentare

Schreibe einen Kommentar