Chronik

Wirtschaftsmission nach Delhi und Mumbai

Von 17. bis 19. Februar reist eine Gruppe österreichischer Unternehmer in Begleitung von Vizekanzler Dipl.-Ing. Josef Pröll und Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner nach New Delhi und Mumbai (Bombay). Ziel dieser Marktsondierungsreise ist die Anbahnung konkreter Geschäftskontakte für die heimischen Firmen.

Indien ist trotz der weltweiten Wirtschaftskrise eines der rasantest-wachsenden Länder weltweit – man rechnet für das laufende Wirtschaftsjahr mit einem Wachstum von ca. 5,8%. Wirtschaftsexperten sind sich einig, dass die indische Wirtschaft mittelfristig auf ein Wachstumsniveau von 8 – 9 % p.a. des BIP zurückfinden wird.

Die größten Marktpotentiale finden österreichische Firmen in den Bereichen Infrastruktur, Maschinen- und Anlagenbau, Automotive, sowie Elektrotechnik und Elektronik vor.

Die wichtigsten österreichischen Ausfuhrwaren sind Maschinenbauerzeugnisse und Fahrzeuge mit einem Exportanteil von 54 %; weitere bedeutende Exportprodukte sind Eisen und Stahl, chemische Erzeugnisse, Kunststoffe und Pharmazeutika, Feuerfestmaterial und Glaswaren, Mess-, Prüf- und Kontrollgeräte sowie Metallwaren.

Das österreichische Handelsvolumen mit Indien hat 2008 mit EUR 1.026 Mio. einen neuen Rekord erreicht und zum ersten Mal die EUR 1 Milliarden-Grenze überschritten. Die österreichischen Exporte sind trotz starkem Euro um beachtliche 15,6 % auf EUR 609,6 Mio. und die Importe um 22,9 % auf EUR 416,2 Mio. gestiegen. Der seit dem Jahr 2000 bestehende Handelsbilanzüberschuss mit Indien erreichte in dieser Periode EUR 193,4 Mio.

(Wolfgang Bergthaler)

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment