Weekend Reading

Pressespiegel #1: Politik, Entwicklungshilfe, Start-ups, Technologie

Prosit 2014.

Weil mein wöchentlicher Pressespiegel schon auf die 100 zugeht und ich keine dreistelligen Zahlen mag, nenne ich ihn nicht mehr “Weekend Reading”, sondern einfach “Pressepiegel”. Meine Idee ist jedes Wochenende die fünf bis sechs lesenswertesten Stories zum Thema “Indische Wirtschaft” zusammen zu tragen und teilweise auch kurz zu kommentieren.

Nochmals ein letzter Nachruf auf  das alte Jahr: In pictures: India in 2013

Mittlerweile hat die AAP die politische Macht in Delhi übernommen. Sie versucht den Spagat zwischen Populismus und seriöser Verantwortung.

“Heute Delhi, morgen das ganze Land”
Im Stadtstaat Delhi feiern die Menschen den neuen Regierungschef und hoffen auf eine Wende in Indien

Nach der  Wahl in Delhi werden auch die ersten Weichen auf Bundesebene gelegt und das Wahlkampf vorbereitet

Singh tritt ab, Gandhi soll nächster Premier werden
Regierungschef Manmohan Singh kündigt seinen Rückzug nach den Wahlen in Indien an und wirbt für Rahul Gandhi, den Urenkel des Staatsgründers, als Nachfolger und Spitzenkandidat seiner Partei.

Nachdem in der Rubrik “Social Business” schon oft von Mikrofinanz die Rede war, stehe ich mittlerweile diesem Konzept eher skeptisch gegenüber. Das Zinssystem bringt wohl doch mehr Leute in ungewollte Abhängigkeiten mit all den negativen Nebenwirkungen.

Entwicklungshilfe: Warum Mikrokredite den Armen nur selten helfen
Kleine Summe, kein Effekt? Seit rund 30 Jahren gelten Mikrokredite als erfolgreiches Instrument zur Armutsbekämpfung. Doch neue Untersuchungen wecken ernste Zweifel an ihrer Wirksamkeit.

Auch amerikanische Medien entdecken ihre Nachahmer in Indien:

American-Style Start-Ups Take Root in India
India has built a reputation as a notoriously tough place to do business, one that has stymied even giants like Walmart. And unlike Silicon Valley, where a decent idea can attract funding, investors in India are much more reluctant to risk their money on start-ups.

Ganz aktuell ist diese Schlagzeile: 2014 könnte der gesamte Retail-Markt in Indien entfesselt werden – durch die Liberalisierung und Freigabe der Investments im e-commerce Bereich:

India Likely to Clear FDI In Ecommerce by End of Financial Year: Report
The Indian government may soon put foreign e-commerce companies like Amazon and eBay out of their misery.

Was sonst noch  alles technologisch zu erwarten ist, weiß das Start-up Leitmedium YourStory:
Top 10 Indian tech trends for 2014

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.