Chronik

Diwali in Bangalore

Written by Stefan Mey

Gestern abend habe ich auf Grund der zahlreichen Feuerwerke in Bangalore ohnehin nicht arbeiten, schlafen oder gemütlich ein Buch lesen können – also habe ich meinen Fotoapparat genommen und bin durch die Stadt spaziert: Von meinem Zuhause im Jaaga, über die UB City bis hin zum Cafe Matteo in der Church Street, wo ich mir schließlich einen vegetarischen Burger als Abendessen genehmigt habe. Ein ganz schön weiter Weg? Eigentlich halb so wild an Tagen wie diesen – die Straßen waren für bangalore’sche Verhältnisse leer gefegt (was in etwa einem Verkehrsaufkommen in Wien zur Stoßzeit entspricht), wodurch ein Vorwärtskommen relativ unbeschwert verlief.

Ein Album mit den schönsten Lichtern finden Sie hier.


Similar Posts:

About the author

Stefan Mey

Leave a Comment