Reise ins indische Silicon Valley (Bangalore & Hyderabad): 2. – 5. März 2020

Vor 15 Jahren begann meine “Indien-Karriere” mit einem Praktikum als Software Entwickler in Hyderabad. 2011 – 2012 war ich dann bei YourStory Media Pvt Ltd. ein Jahr im Epizentrum der indische Startup Szene. Dort durfte ich die noch bescheidenen Anfänge hautnahm miterleben, was sich bis heute – mit über 5.000 Tech Startups – zum weltweit drittgrößten Startup Ökosystem der Welt entwickelt hat.

Unternehmen wie Freshworks pitchten damals noch vor den ersten Business Angels Indiens, und mir 😉 Heute sind sie längst Unicorns, global expandiert und im Falle von Freshworks sogar auch mit großem Vertriebsbüro und Rechenzentrum in Europa (Berlin) vertreten.

Aber neben den zahlreichen Garagenfirmen aus meinem damaligen Netzwerk und Freundeskreis, die heute profitable Unternehmen sind, musste ich auch zahlreiche Gründer aus Indien scheitern sehen. Mit meinen ersten beiden Investments indische Startups (Mobile und Medien), habe ich mir auch selbst die Finger verbrannt. 🔥 Das ist aber eine andere Geschichte 😉

Auf diesem Blog findest du noch dutzende, ja wahrscheinlich hunderte, Artikel aus dieser Zeit, wo es weder Unicorns noch brauchbares (mobiles) Internet gab.

Das indische Startup Ökosystem im Fokus

Heute ist Indien ist mit fast 500 Millionen Internetnutzern ein Mega-Markt und gerät daher auch immer öfter ins Visier ausländischer Unternehmen und Investoren – auch aus Österreich.

Einen ersten Überblick über indische Internetunternehmen gibt die Reportage von Ting Wasner-Lian, welche unlängst auf dem österreichischen Startup-Medium Der Brutkasten erschien (- bei dem übrigens mein Co-Founder und Ex-Partner von “Indische-Wirtschaft.de” heute Chefredakteur ist).

In folgenden Webinar Mitschnitt der WKO (Vera Fritsch), erfährt man direkt aus Indien noch mehr über die Eigenheiten von “Digital India”.

Marktsondierungsreise nach Indien: 2. – 5. März 2020

Für alle österreichischen Unternehmen (egal ob Startup, KMU oder Konzern), die sich sich für die Technologie- und Innovationsszene in Indien interessieren, organisiert die WKO im März eine sog. Austria Showcase nach Bangalore und Hyderabad.

Dabei geht es insbesondere darum, den indischen Markt besser kennen zu lernen und persönliche Kontakte mit potentiellen Kunden und Partnern zu knüpfen.

Mehr Information zur Start-Up Nation India nach Bangalore & Hyderabad findest du auf der Event-Page der WKO.

Ich würde mich freuen, dich zu den aktuell wahrscheinlich spannenden Hotspots der Welt zu begleiten, wenn es um Startups und Innovation geht. In den Entrepreneurial Spirit in Indien einzutauchen, lohnt sich auf jeden Fall, sodass sich diese Reise auf jeden Fall auszahlt!

Achtung Fördermöglichkeit!
Über den Internationalisierungsscheck unterstützt die Kammer die Markteintrittskosten (samt Reisespesen) mit 50 Prozent.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment