Chronik Interkulturelles

Obama feiert Diwali in Indien

Barack Obama outet sich einmal mehr als absoluter Indien-Fan. Letztes Jahr wurde im Weißen Haus zum ersten Mal Diwali, das indische Lichter- und Neujahrsfest, gefeiert. Präsident Obama überbrachte der Welt per Videobotschaft persönlich die Glückwünsche erklärt die Bedeutung des wichtigsten Festes im indischen Jahreskreis.

Morgen ist es wieder soweit. In verschiedenen Regionen wird das Fest sehr unterschiedlich gefeiert, mit anderen Bräuchen und unterschiedlichen mythologischen Bezügen. Vor allem im Norden ist Diwali besonders wichtig – vergleichbar mit Weihnachten in der westlichen Welt –  auch im kommerziellen Sinn.

Heuer geht Obama noch einen Schritt weiter und kommt im Zug seiner zehn-tägigen Asienreise zu Diwali nach Indien. Neben spirituellen, kulturellen und kulinarischen Höhepunkten stehen aber auch Gespräche zur amerikanisch-indischen Zusammenarbeit in Wirtschaft, Wissenschaft und Diplomatie auf dem Programm.

Obama ist nach der schweren Schlappe bei den Kongresswahlen am Dienstag unter Druck. In Asien will er Erfolge für die amerikanische Exportwirtschaft erzielen und somit Jobs im eigenen Land schaffen.

Wir wünschen Barack Obama viel Glück bei seiner Mission und all unseren Lesern “Happy Diwali“!

(red)

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment