Allgemeines Branchen Infos Chronik

Internationale Messen: Warum werden diese für immer mehr Unternehmen immer wichtiger und welche Chancen ergeben sich hier für indische Firmen?

Messen in Indien

Indien zählt auf dem aktuellen Weltmarkt inzwischen zu einem der am stärksten wachsenden Schwellenländern, sodass die Nation im Süden Asiens innerhalb der globalen Wirtschaft immer mehr an Relevanz gewinnt. Insbesondere deutsche Unternehmen hoffen hier zukünftig von einer engeren Handelsbeziehung profitieren zu können. Doch was macht die Wirtschaft Indiens eigentlich im Detail so interessant?

Wirtschaftsnation Indien: Wachstum ist Programm!

Wirtschaft in Indien

Indien pulsiert

Seit der wirtschaftlichen Öffnung Indiens in den frühen 1990er Jahren hat das Land aufgrund ökonomischer Reformen einen signifikanten Wandel durchlebt. So ist das Land, welchem nach dem Zerfall der Sowjetunion der Staatsbankrott drohte, heute in Bezug auf das nominale Bruttonationalkommen im globalen Vergleich bereits an neunter Stelle. Hinsichtlich der Kaufkraftparität (kurz KKP) liegt die Volkswirtschaft sogar an vierter Stelle weltweit. Auch in der modernen Zeit wird der marktwirtschaftliche Kurs der letzten Jahrzehnte kontinuierlich fortgeführt, wobei die aktuelle Regierung kräftig durch Investitionen nachhilft.

Ziel der Bemühungen ist das gezielte Anlocken von ausländischen Investoren wie unter anderem aus der traditionellen Exportnation Deutschland. Die bedeutsamsten Güter für Indien sind in diesem Zusammenhang Produkte wie Flugzeuge, modernste Maschinen und Anlagen sowie Militärausrüstung. In Bezug auf den Import stellen neben den genannten Bereichen zudem Baustoffe und elektronische Güter aus zahlreichen Ländern die wichtigsten Waren dar. Im Gegenzug hat sich Indien inzwischen zu einem der wichtigsten Anbieter von IT-Dienstleistungen in der Softwareentwicklung entwickelt. Inbesondere europäische und nordamerikanische Unternehmen greifen hier immer häufiger auf IT-Outsourcing Möglichkeiten in Indien zurück.

Warum werden internationale Messen für indische Unternehmen immer wichtiger?

Messen in Indien

Messen in Indien, Delhi (Pragati Maidan)

Wie bereits erwähnt, ist eine der grundlegendsten Zielsetzungen der indischen Regierung, die Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmen signifikant auszubauen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es zwangsläufig erforderlich, dass neue Handelsbeziehungen aufgebaut werden. Für diesen Zweck stellt auch im modernen Zeitalter die traditionelle Messe das einflussreichste Bindeglied dar. So können Aussteller und Besucher auf internationalen Messen direkt sowie völlig unkompliziert miteinander in Kontakt treten.

Die persönliche Gesprächsebene sowie die Möglichkeit, eigene Produkte und Dienstleistungen vor Ort zu präsentieren, erleichtert dabei das Abschließen von Partnerschaften um ein Vielfaches. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass auf etablierten Messeveranstaltungen in der Regel eine ganze Reihe an einflussreichen Unternehmen vertreten sind, welche im Zuge eines Events von dem eigenen Angebot überzeugt werden können. Insbesondere Unternehmen aus dem Bereich der Digitalisierung haben hier sehr gute Chancen neue und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Welche Möglichkeiten bieten sich neuen Unternehmen auf internationalen Messen?

Große sowie bekannte Messen innerhalb einer Branche bedeuten für Startups und Gründer vor allem eines: Investoren! So ist es trotz diverser Online-Businessplattformen wie etwa Kickstarter oder Linkedin für viele neue Unternehmen nicht immer einfach, potenzielle Geldgeber auf den eigenen Betrieb aufmerksam zu machen. Egal wie überzeugend das eigene Angebot und die Innovationen auch sein mögen – aufgrund der erdrückenden Anzahl an vermeintlichen Mitbewerber landen selbst die besten Konzepte häufig unter dem Radar einflussreicher Investoren.

Auf internationalen Messen ist dieses Unterfangen jedoch deutlich einfacher, da hier bereits ein kleiner und mobiler Messestand für KMU ausreicht, um in den Fokus sowie die Aufmerksamkeit der Presse, Aussteller und natürlich Besucher auf sich zu lenken. So können Startups auf Messen beispielsweise Investoren oder auch Neukunden direkt vor Ort ansprechend und sie anschließend zu einer interessanten Präsentation am eigenen Stand einladen. Da das Ausstellerdasein auf Messen immer auch mit Kosten verbunden ist, sollten junge Unternehmen sich vor allem auf wichtige Veranstaltungen konzentrieren. Zu kleine oder unbedeutende Messeveranstaltungen bieten häufig eine zu geringe Besucher- und Ausstelleranzahl, was die Chancen auf neue Kunden bzw. Vertragsabschlüsse drastisch reduziert.

Das Resümee..

Trotz modernstem Online-Marketing stellen internationale Messen nach wie vor eine der besten Möglichkeiten für indische Unternehmen dar, um die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern auszubauen. Aus diesem Grund sollte die eigene Messepräsenz auf großen Veranstaltungen immer ein fester Bestandteil des betriebsinternen Marketingmixes sein. Vor allem für Gründer und Startups stellen die Veranstaltung dabei einen idealen Einstiegspunkt dar.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf “Indische Wirtschaft” teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment