IT Outsourcing nach Indien

Die Digitalisierung hat Offshore Outsourcing neu definiert

IT Outsourcing als Cloud Service

Warum und wie Offshore Outsourcing heute wirklich funktioniert.

Indien baut seine Stellung als Marktführer aus …

Heute, zehn bis fünfzehn Jahre nach dem Offshore Outsourcing Boom, ist Indien noch immer die globale Nummer eins bei der Auslagerung von Geschäftsprozessen und Software Entwicklung. Das besagt eine Studie von A.T. Kearney, die 51 Länder hinsichtlich ihrer Wettbewerbsfähigkeit bewertet hat. Indien führt den „Global Services Location Index“ an, gefolgt von China und Malaysia.

… trotz Konsolidierung und Repatriierung wichtiger Prozesse.

Nachdem Mitte der 2000-er Jahre internationale IT Firmen begannen ihre Backoffice-Prozesse und Software Entwicklung im großen Stil nach Indien zu verlagern, überdenken der A.T. Kearney Studie zufolge viele Unternehmen wieder ihre damalige Outsourcing Strategie. Viele der Offshoring Aktivitäten funktionierten nicht wie geplant oder die Kosteneinsparungen wogen nicht die mit einhergehenden Nachteile auf. Daher holten viele Unternehmen viele Funktionen mittlerweile wieder ins Mutterhaus, insbesondere die Kernprozesse oder jene wo Kundennähe entscheidend ist.

Die Digitalisierung erfindet Offshore Outsourcing neu

Trotz dieser Konsolidierung erreicht der Markt an ausgelagerten Dienstleistungen (für IT & Software Entwicklung) jährlich neue Rekordmarken. Wie ist dieses Paradoxon möglich?

Technologie unterstützt globale Teams beim Offshore Outsourcing

Technologie unterstützt globale Teams beim Offshore Outsourcing

Der Grund liegt in der Digitalisierung und der damit einhergehenden Flexibilisierung der Arbeitswelt. Heute ist quasi jeder, egal ob privat oder geschäftlich, permanent online und im Netzwerk verfügbar. Durch kostengünstige Kommunikations-Medien und leistungsstarke Cloud-basierte Collaborations-Tools des Web 2.0 ist es heute absolut unerheblich wo ein Mitarbeiter sitzt.

Diese Technologien haben auch dazu beigetragen, dass sich neue Outsourcing Modelle entwickeln konnten. Heutzutage werden nicht mehr isolierte Projekte oder ganze Prozesse aus Kostengründen ausgelagert, sondern einzelne Mitarbeiter und Know-How-Träger in global vernetzte Team-Strukturen eingebunden. Die verfügbaren Produktivitäts-Tools reichen heutzutage weit über e-mail und Skype hinaus. Da spielt es keine Rolle mehr, ob ein Mitarbeiter im gleichen Raum, Gebäude oder gar in Indien sitzt. Man könnte diese Art von Outsourcing auch als „globales Insourcing“ bezeichnen.

Vorteile durch global verteilte Teams

Dieses Modell eignet sich besonders gut für kleine und mittlere Unternehmen und löst mehrere Probleme auf einmal.

  • Man gibt das Projekt nicht außer Haus, sondern holt sich externe Ressourcen ins Team, die von Indien aus zuarbeiten. Natürlich macht es oft Sinn diese Personen zu Beginn bzw. in regelmäßigen Abständen nach Deutschland zu holen.
  • Das Projektmanagement bleibt im Haus. Agiles Arbeiten wird/bleibt möglich. Damit sinkt das Risiko auf ein absolutes Minimum.
  • Einfache Skalierbarkeit der eigenen Ressourcen durch punktuelle Rekrutierung und Zugriff auf einen globalen Experten-Pool – als Antwort auf Fachkräftemangel in der Region. Dabei haben Sie das letzte Wort bei/vor der Auswahl ihrer (indischen) Mitarbeiter.
  • Kein Aufbau von Fixkosten: Man bezahlt einem (indischen) Dienstleister eine monatliche Pauschale für den Mitarbeiter samt Infrastruktur. Die Kündigung des Vertrags ist jederzeit möglich.
  • Kosteneinsparung in der Größenordnung von etwa 50 – 60% – im Vergleich zu deutschen Personalkosten – sind realistisch.
  • Diversität als Bereicherung für Team und neue Impulse für Innovation.

Immer mehr Unternehmen nutzen heute die Vorteile dieser flexiblen, verteilten und vor allem globalen Arbeitswelt.

Outsourcing als Cloud Service

Die Entscheidung ist nicht für oder gegen Outsourcing, sondern für oder gegen diese neue Art des Arbeitens mit all ihren Werkzeugen und Methoden. Durch die Digitalisierung wird „Offshore Outsourcing“ quasi auch zu einem Cloud-Service; oder zumindest funktioniert es nach exakt den gleichen Prinzipien.

So kann Outsourcing und Softwareentwicklung in Indien funktionieren.

Whitepaper Outsourcing Indien 4.0

 

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf “Indische Wirtschaft” teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment