featured Politik Unternehmen & Märkte Weekend Reading

Indien wächst schneller wie China! Alles eitel Wonne?

Weil Brasilien und Russland heuer wahrscheinlich in eine Rezession schlittern und die offiziellen Wirtschafts-zahlen aus China nichts gutes verheißen, steht auf einmal Indien als stabilster Wachstumsmarkt der BRIC Staaten da. Das aufstrebende Schwellenland Indien will im kommenden Finanzjahr um mehr als 8 Prozent und damit schneller als China wachsen. Die zehnt-größte Volkswirtschaft der Welt befinde sich sogar wieder auf dem Weg zu zweistelligem
Wachstums, heißt es in einem Wirtschaftsgutachten der indischen Regierung.
Indien will um acht Prozent wachsen

Am 28.Februar legte die Modi-Regierung ihren ersten Haushalt vor und der Aktienindex SENSEX schwiegt sich zu neuen Höhen hoch. Die Reform-Versprechen scheinen bei den Investoren noch glaubwürdig zu sein.
Ein wichtiger Fokus ist der Ausbau der Infrastruktur: bei der Eisenbahn fängt Modi an.
Indiens Reformprojekte: 120 Milliarden Euro für die indische Eisenbahn

Der Chef der indischen Notenbank leistet Modi Schützenhilfe und senkte wenige Tage nach der Veröffentlichung des Budgets die Leitzinsen abermals auf nunmehr 7,5%. Eine weitere Senkung war nach der überraschenden Ankündigung vom Januar zwar erwartet worden, doch nicht zu diesem Zeitpunkt. Erneut fiel der Entscheid an einer ausserplanmässigen Sitzung. Der Schritt wird als Zeichen des Vertrauens des Zentralbankchefs Raghuram Rajan in die Wirtschaftspolitik von Premierminister Narendra Modi gewertet.
Geldpolitik Indien: Neuerliche Zinssenkung in Indien

Die Notenbank senkt die Zinsen, Regierungschef Modi setzt mit dem neuen Haushalt seine Reformpolitik konsequent fort – die Börsen des Schwellenlandes wird das weiter antreiben.
Modi macht mobil: Wie Anleger in Indien durchstarten

Modi will das Vertrauen der globalen Investoren wieder zurück gewinnen und umwirbt die USA, Russland, Japan und selbst Erzfeinde wie China. Aber auch Deutschland ist als Investor und Technologie-Partner interessant.
Indien sucht den Super-Investor
Der Subkontinent hat ein ehrgeiziges Ziel, er will China als Motor der Weltwirtschaft ablösen. Dafür setzt das Land auf Geld aus Deutschland. Wir haben mit Unternehmern gesprochen, die schon da sind.

In Indien fließt scheinbar wieder Milch und Honig. Die neue indische Regierung hat für den angestrebten politischen und wirtschaftlichen Wandel in der westlichen Wirtschaftspresse bereits große Zustimmung erhalten. Doch einige schwerwiegende Probleme des Landes lassen sich nicht über Nacht verändern. Ausländische Investoren dürfen daher die Realitäten nicht aus den Augen verlieren. „Zu 95 Prozent werden die Besonderheiten Indiens massiv unterschätzt“, sagt Dr. Johannes Wamser, Gründer der Indien-Beratung Dr. Wamser + Batra GmbH. Viele Firmen müssten erst durch ein Tal der Tränen gehen. Nicht wenige seien gescheitert – Konzerne ebenso wie Mittelständler. Lesen Sie mehr: Bochumer Firma Wamser + Batra GmbH ist Experte für Indien

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.