featured Politik

100 Tage Modi als Regierungschef (eine Zwischenbilanz)

Nach einem überraschend deutlichen Wahlsieg ist die neue BJP-Regierung unter Narandra Modi in Indien nun knapp 100 Tage an der Regierung. Zeit für eine erste Zwischenbilanz.

Viele haben den politischen Wechsel schon lange herbei gesehnt, insbesondere die Wirtschaft. Indien scheint aktuell in der tiefsten Krise seit 1990/1991. Im Fokus des Regierungsprogramms stehen unter anderem die Bekämpfung der Inflation, der Ausbau der Infrastruktur und Energieversorgung und Investitionen in Gesundheit und Bildungssystem, sowie die Verbesserung der bürokratischen Strukturen. Das Investitionsklima soll sich rasch wieder aufhellen und Indien wieder auf die Überholspur gebracht werden.

Modi darf man das zutrauen. Er agiert bis jetzt sehr überlegt, hütet sich davor die durchaus sinnvollen und mutigen Projekte seiner Vorgänger rückgängig zu machen und setzt auf Kontinuität. Sonst verhält er sich ruhig.

Doch die Menschen und Wirtschaft sind schon ungeduldig. Viele glauben, dass der neue Regierungschef alle Probleme (egal welcher Natur) innerhalb der nächsten Monate lösen wird.

100 Tage neue Regierung in Indien: (Zu) hohe Erwartungen an Premier Modi!? (Kommentar)
Narendra Modi’s first 100 days as India’s prime minister (BBC)

Seit 100 Tagen regiert Premierminister Narendra Modi in Indien, der als wirtschaftsfreundlich gilt. Seitdem ist die indische Wirtschaft (im zweiten Quartal) kräftiger gewachsen.  Dadurch hat sich laut Analysten ein psychologischer Effekt ergeben.
Indien: Wirtschaft wächst so stark wie seit Jahren nicht mehr

Letzte Woche war Modi auf Staatsbesuch in Japan, einem seit 10 bis 20 Jahren sehr wichtigen Wirtschaftspartner. Indien und Japan planen künftig eine noch engere Zusammenarbeit. Geplant sind Projekte zur Infrastruktur und Energieversorgung.
Indien und Japan planen engere Kooperation (Handelsblatt)

Die indische Regierung hat ein ehrgeiziges Projekt begonnen: Sie verspricht, 75 Millionen Menschen innerhalb weniger Monate einen Zugang zu einem eigenen Bankkonto zu verschaffen – auch ohne die bisher nötigen Ausweise und Papiere.
Indien: Regierung führt Bankkonto für Jedermann ein

 

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.