Branchen Infos

Indische Medien- und Unterhaltungsbranche wächst um 12%

Indiens Medien- und Entertainmentindustrie erzielte 2012 ein robustes Umsatzwachstum von umgerechnet 15 Mrd. US$. In den nächsten Jahren sollen die Einnahmen weiter kräftig steigen. Analysten rechnen bis 2017 mit einem Plus von durchschnittlich rund 15% pro Jahr. Dies geht aus der aktuellen Studie “Indian Media and Entertainment Industry Report 2013” des indischen Industriedachverbandes FICCI (Federation of Indian Chambers of Commerce and Industry) und der Wirtschaftsberatung KPMG hervor.

Indien zählt zu den Zukunftsmärkten für die Medien- und Unterhaltungsbranche weltweit. Steigende Absatzzahlen verspricht allein schon die schiere Bevölkerungsgröße, verbunden mit einem hohen Anteil junger Menschen, einer wachsenden, konsumfreudigen Mittelschicht und der bislang geringen Marktdurchdringung. In den kommenden Jahren sollen neue Kundengruppen hinzu gewonnen werden. Die Nachfrage aus den Tier 2- und Tier 3-Städten steigt, und regionale Angebote gewinnen, begünstigt durch die Digitalisierung, an Bedeutung. Gleichzeitig erschließt die zunehmende Verbreitung von Mobiltelefonen, Tablets und Computern neue Abnehmerkreise und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten.

Traditionelle und neue Medien sind auf Wachstumskurs

Während in vielen Ländern die Nutzung traditioneller zu Gunsten neuer Medien abnimmt, gehen Experten davon aus, dass sich in Indien wegen der noch geringen Marktsättigung beide Segmente parallel weiter entwickeln werden. Die neuen Medien sollen weitere Kundengruppen erschließen, statt mit den traditionellen Medien um die Gunst der gleichen Nutzer zu rivalisieren.

KPMG prognostiziert bei klassischen Medien wie Fernsehen, Radio, Film und Musik bis 2017 zweistellige Wachstumsraten. Printmedien sollen mit knapp 9% pro Jahr kräftige Wachstumsraten einfahren. Gleichzeitig nehmen Digitalisierung und Nutzung neuer Medien in Indien rasant zu. Besonders großes Marktpotential sieht KPMG bei digitaler Werbung. Die Einnahmen sollen sich bis 2017 verdreifachen (CAGR 32,1%). Überdurchschnittliche hohe Wachstumsraten sollen auch in den vergleichsweise jungen Branchen Animation und visuelle Effekte (CAGR 15,8%) sowie Gaming (CAGR 22,4%) erzielt werden. Bereits heute sind Animation/VFX und digitale Werbung die umsatzstärksten Segmente nach TV, Print und Film.

Den Branchenreport dazu finden Sie auf http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/maerkte,did=849438.html

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.