Innovation, Indien 2020 Unternehmen & Märkte

Intelligente Produkte für alle!

Möglich wird das nur durch radikale Innovationsprozesse und den Einsatz von neuen Technologie. Dabei können sich die Europäer schon einiges von den indischen Branchenführern abschauen. Tata brachte mit dem Nano nicht nur das günstige Auto der Welt (für etwa 2.000 Euro) auf den Markt, sondern unter anderem auch den modernen Wasserfilter Tata Swach, basierend auf Nanotechnologie für umgerechnet 10 Euro. Damit bleibt sauberes Trinkwasser nicht nur jenen vorbehalten, die sich teure UV-Desinfektionsanlagen leisten können.

Die Traditionsmarke Godrej entwickelte einen kleinen, robusten und portablen Kühlschrank (ChotuKool), der durch Halbleiter gekühlt wird. Diese Technologie wird auch bei Mikroprozessoren verwendet und hat den Vorteil, dass sie wesentlich weniger Strom verbraucht,als die sonst üblichen Kompressoren. Daher kühlt der ChotuKool auch bei langen Stromausfällen mit Hilfe einer Batterie Nahrungsmittel oder Medikamente, wenn herkömmliche Kühlgeräte schon lange abtauen.

Bei diesen Produkten handelt es sich nicht um minderwertige low-cost-Produkte, sondern um so genannte Value Products, die auf modernsten Technologien basieren, neue Materialien und intelligente Designs verwenden und durch viele Patente geschützt sind. Die Probleme der Kunden im Indien des 21. Jahrhunderts kann man nicht mit unserer Technik von gestern lösen. Es wird daher nicht gelingen, den Produktlebenszyklus im Westen bereits verjährter Produkte in Indien „durch Aufwärmen“ nochmals zu verlängern.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment