Weekend Reading

Weekend Reading #24

Genießen Sie das heißeste Sommerwochenende des Jahres und folgende Hintergrund-Geschichten:

Ikea will nach Indien expandieren, Handelsblatt
Die schwedische Möbelhaus-Kette IKEA wittert auch in Indien lukrative Geschäfte. Der weltgrößte Möbelhersteller hat offenbar vor 25 Filialen in Indien zu eröffnen.

Krisenphänomen: Indien kämpft gegen Absturz der Rupie, FTD
Die Indische Rupie ist seit Monaten auf Talfahrt. Die Notenbank in Mumbai will deshalb mehr ausländisches Kapital ins Land locken: Investitionen in indische Staatsanleihen werden erleichtert – den Märkten reicht das aber nicht.

Coca-Cola will Inder überschütten, WSJ
Coca-Cola und seine Abfüllpartner wollen bis 2020 rund fünf Milliarden US-Dollar in Indien investieren. Das verkündete Konzernchef Muhtar Kent. Ziel ist es, die Präsenz in einem der am schnellsten wachsenden Schwellenlandmärkte auszubauen.
„Wir glauben, dass es hier Potenzial gibt”, sagte der CEO während eines Besuchs in Indien. Er fügte hinzu, die Firma wolle in dem Land „der Zeit vorausbleiben.”

Deutschsprachige Inder für die indische Automobilindustrie gesucht, Indien Aktuell
Die indische Automobilindustrie ist ein durchaus interessanter Partner für die deutschen Automobilkonzerne. Um das riesige Marktpotenzial ausschöpfen zu können und die steigende Nachfrage nach motorisierten Fahrzeugen erfüllen zu können, suchen auch die indischen Hersteller Ashok Leyland, Tata oder Maruti verstärkt nach gut ausgebildeten Ingenieuren und Entwicklern. Deutschkenntnisse sind aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der deutschen Industrie hierbei sehr wünschenswert.

Manmohan Singh:Indiens Premier packt die Wirtschaft an, WSJ
Als Manmohan Singh Anfang der 1990er Jahre Finanzminister von Indien war, half er, das Land aus einer schweren Finanzkrise zu retten. Jetzt, da das Land erneut in der Tinte sitzt, hat er wieder Gelegenheit dazu. Der 79-jährige Ökonom, der seit 2004 Premierminister ist, übernahm am Dienstag die Regie im Finanzministerium. Damit erteilte er sich selbst die Verantwortung dafür, längst fällige Wirtschaftsreformen durchzusetzen.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment