Weekend Reading

Weekend Reading #19

Zum verlängertem Wochenende empfehle ich folgende Links:

Gujarat – Der heimliche Wirtschaftsstar, Indien Aktuell
Wirtschaftlich ist Gujarat auf dem besten Wege, einer der wichtigsten Standorte in Indien zu werden. Gujarat liegt strategisch günstig in der Mitte des Delhi-Mumbai-Industrial-Corridors, des wichtigen Industriegürtels, der sich 1.500 km von Indiens Hauptstadt bis zu den Stränden Goas ersteckt. Mehr als die Hälfte der indischen Wirtschaftsleistung findet hier statt.

Indiens Gandhi-Dynastie schwächelt, Die Zeit
Nehru-Erbe Rahul Gandhi sollte die große Politikerdynastie weiterführen. Doch seine hehren politischen Prinzipien vertragen sich nicht mit dem herrschenden System.

Freier Fall der Rupie schockt Auslandsanleger,
Die wachsende Sorge um die indische Wirtschaft drücken die Rupie auf neue Tiefststände und bescheren ausländischen Investoren auf Indiens Aktien- und Anleihemarkt weitere Verluste. Viele gehen bereits in Deckung.

Efkon liefert Technik in Millionenhöhe nach Indien, Der Standard
Das Grazer Mauttechnologie-Unternehmen Efkon AG, eine Tochter der Strabag SE, hat sechs Aufträge, zum Teil Folgeaufträge, am indischen Markt geholt, wie das Unternehmen bekanntgab. Diese umfassen die Lieferung von Technologie und Anlagen im Bereich Verkehrstelematik und Maut-Management im Wert von insgesamt 10 Mio. Euro. Die Aufträge werden über das indische Tochterunternehmen abgewickelt.

Indien kann einer der grössten Konsumgütermärkte weltweit werden, Börse-Express
Allein die schiere Bevölkerungsmasse macht das Land als Absatzmarkt interessant. Dazu kommen ein hohes Wirtschaftswachstum, steigende Einkommen, eine vergleichsweise junge Bevölkerung und ein gutes Konsumklima. Die Mittelschicht wächst schnell und ist konsumfreudig. Gleichzeitig ist der Markt noch längst nicht gesättigt und bietet Geschäftschancen auch für ausländische Anbieter.

Six reasons why India’s rupee is in freefall, BBC
Die Rupie leidet unter einem riesigen Handelsdefizit, weniger Auslandsinvestitionen, geringen Bargeldreserven, langsamen Wirtschaftswachstum sowie die Spekulation gegen die Rupie, die all diese Faktoren noch verstärken.

Schöne Pfingsten wünscht Wolfgang Bergthaler

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment