Digital India

Indiens Telekom-Branche setzt auf Datenservices und 4G

Indien hat mindestens 700 Millionen Handy-Benutzer. Sprachtelefonie ist für die Operator aber kein Geschäft. Indien hat weltweit die niedrigsten Gesprächsgebühren. Daher setzen die Telcos voll auf Daten-Services. Derzeit ist 2G immer noch die vorherrschende Technologie. Vor wenigen Wochen wurde in Kolkata Indiens erstes 4G-Netz in Betrieb genommen. Damit zählt Indien weltweit zu den ersten Märkten.

Der Markt für “mobile data” ist in Indien enorm. So gibt es beispielsweise lediglich 14 Millionen Breitbandverbindungen (Festnetz) im Land. Aber Indien überspringt da gerne mal eine Technologie. So gab es innerhalb weniger Monate nach Einführung bereits mehr UMTS-User, die mobiles Breitband nutzten. Und der Datenhunger ist enorm. Die Inder stehen auf mobile Entertainment und laden so viel Musik und Videos über Ihre Handys wie sonst kaum in einem anderen Land (relativ gesehen).

Ob und wann LTE/4G in Indien abhebt, kann man noch nicht sagen. In folgendem BBC-Report wird die Telekom-Szene in Bezug auf Datendiensten beleuchtet.

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment