Kommentare

2012 als Jahrhundert-Chance für Indien

Wolfgang Bergthaler über Outsourcing nach Indien

Derzeit scheint die Welt wieder an einem Wendepunkt zu sein. Europa leidet unter seiner hausgemachten Währungskrise, die USA büßt seine globale Führungsrolle ein und in China steht die Immobilienblase vor dem Platzen. Diese Situation bietet für Indien eine Jahrhundert-Chance Kapital und Talent aus aller Welt anzuziehen und zur wirtschaftlichen Supermacht aufzusteigen. Das Land könnte unendlich viel Geld, Ressourcen und Technologie absorbieren. Leider scheint die derzeitige Regierung von Premierminister Manmohan Singh unfähig die richtigen wirtschaftspolitischen Entscheidungen zu treffen um diese einmalige Chance in der Geschichte des Landes zu nützen. Deren Hauptaugenmerk liegt derzeit in den Regionalwahlen, die im März in fünf Bundesstaaten anstehen. Die regierende Congress-Partei will durch Populismus punkten und Wählerstimmen durch “Wahlzuckerl” maximieren, anstatt die Weichen für die kommenden zehn Jahre zu stellen. „Quick wins“ statt „sustainable gains“.

Seit der Wiederwahl der Regierung vergingen drei Jahre ohne wichtige Akzente für die Wirtschaft. Wenn die Regierung wirklich agiert, könnte sie Indien innerhalb von zehn Jahren so transformieren, wie es nicht mal die kühnsten Analysten zu träumen wagen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert ist relativ gering. Indien wird wohl so weiter fahren wie immer. Überdurchschnittliches evolutionäres Wachstum trotz Regierung, anstatt Quantensprünge in die Zukunft durch die Regierung. Das Einzige was Indien und seine Entwicklung hemmt, sind seine Politiker.

(Kommentar von Wolfgang Bergthaler)

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment