Unternehmen & Märkte

Piaggio bringt Vespa nach Indien: Motorroller für 1.000 Euro

Mit einer gezielten Low Cost-Strategie will der italienische Motorrollerkonzern Piaggio den indischen Markt erobern.

Im April startet das toskanische Unternehmen mit dem Verkauf des Lx 125, eines Motorrollers nach Modell des Piaggio-Hits Vespa, das weniger als 1.000 Euro kostet. Der Lx 125 wurde ausdrücklich für Indien entwickelt, der der zweitgrößte Motorrollermarkt der Welt ist und zweistellige Wachstumsraten meldet.

Die Produktion des Lx 125 startet im März im indischen Produktionswerk in Baramati im Staat von Maharastra unweit von Bombay. Das Werk hat eine Produktionskapazität von 150.000 Motorrollern pro Jahr, berichteten italienische Medien am Samstag. Piaggio hat 30 Mio. Euro in das Projekt investieren.

Piaggio plant daher massive Investitionen in den kommenden Jahren. Bis 2014 will der italienische Motorrollerproduzent kräftig investieren, um vor allem in Asien zu wachsen. Der Konzern will bis 2014 einen Umsatz von zwei Mrd. Euro erreichen. Das EBITDA soll auf circa 300 Mio. Euro klettern.

(apa/dpa)

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment