Interkulturelles Skurriles & Kurioses

Business & Match-Making (eine persönliche Kurzgeschichte)

Unlängst beim informellen Abendessen mit einem erfolgreichen indischen Geschäftsmann aus Bangalore, der mehrere europäische Firmen in Indien vertritt.

Er (neugierig): Bist du verheiratet?

Ich (nüchtern): Nein, ledig.

Er (nachforschend): Wie alt bist du?

Ich (bestimmt): erst 29

Er (mit Nachdruck): Das ist alt. Du solltest endlich heiraten! Willst du ein österreichisches oder ein indisches Mädchen?

Ich (distanziert): Das ist nicht entscheidend. Sie muss die Richtige für mich sein. Aber sie kann unter Umständen auch Inderin sein.

Er (aufdringlich): Du lebst in Indien. Du solltest hier jemanden suchen! Warum inserierst du nicht?

Ich (abweisend): Nein, das mach ich nicht. Ich glaube nicht an Heiratsanzeigen.

Er (richtig engagiert): Ich helfe dir! Ich suche eine indische Braut für dich!

Ich (ironisch und scherzend): Ja, natürlich. Du kannst mir alle „Bio Data“ (so werden die Lebensläufe zur Heiratsvermittlung in Indien genannt) von guten und heiratsfähigen indischen Frauen weiterleiten.

Wir beide lachten und widmen und wieder dem köstlichen Abendessen und unseren Getränken.

Heute bekam ich eine e-mail von jenem Geschäftsmann, wo er mir eine Anfrage weitergeleitet hat. Er schloss das e-mail mit den Worten Wolfgang, regarding girl for marriage, I have one proposal for you.“

Oh Mann, mit den Indern hört sich der Spass beim Thema Hochzeit wirklich auf…

(Wolfgang Bergthaler)

Similar Posts:

About the author

Wolfgang Bergthaler

Wolfgang Bergthaler ist seit 2004 mit Indien beruflich und privat eng verbunden. Als Entrepreneur, Berater und Blogger hat er Land und Wirtschaft von den spannendsten Perspektiven kennen gelernt.
Auf "Indische Wirtschaft" teilt er seine Erfahrungen, insbesondere zu den Themen IT Outsourcing, Tech Startups, Marketing und Vertrieb.

Leave a Comment